Willkommen

OFC Hamburger Botschaft Hannover

ZWEI STÄDTE

EINE LEIDENSCHAFT

 

UNSER HAFEN HSV!


Bundesliga-Spielplan        Saison 2017/2018:

Hinrunde:

13. So.,26.11.17, 15.30 Uhr

    vs. TSG Hoffenheim

14. Fr., 01.12.17, 20:30 Uhr

SC Freiburg vs. 

15. Sa., 09.12.17, 15:30 Uhr

  vs. VfL Wolfsburg

16. Di., 12.12.17, 20:30 Uhr

  vs. Eintr.Frankfurt

17. Fr., 15.12.17, 20:30 Uhr

Gladbach vs.

Winterpause

Rückrunde:

18. Sa.,13.01.18, 15.30 Uhr

FC Augsburg vs.

19.Sa., 20.01.18, 18:30 Uhr 

vs. 1.FC Köln

20. Sa., 27.01.18, 15:30 Uhr

RB Leipzig  vs.

 21. So., 04.02.18, 18:00 Uhr

vs. Hannover 96

22. Sa., 10.02.18, 15:30 Uhr

Dortmund vs. 

 

 

 

 

 

 

Was wollt Ihr wissen?                    Euer heißer Draht zu uns

Liebe HSVer,

habt Ihr Fragen? Wollt Ihr den Kontakt zu uns?

Kein Problem: Schreibt uns einfach eine Mail an kontakt@ofc-hamburgerbotschaft.de

Alternativ könnt Ihr auch über unsere Facebook-Seite Kontakt aufnehmen und uns eine Nachricht zukommen lassen - Antwort garantiert.

 

Eure Hamburger Botschaft Hannover

 

 

 

HSV im TV live in Hannover:  Zu Hause gegen Hoffenheim

Zu Hause gegen die TSG:

Am Sonntag, 26.November,  trifft der HSV am 13.Spieltag im Volksparkstadion auf die TSG Hoffenheim  Anpfiff ist um 15.30 Uhr.

Keine Möglichkeit, live im Stadion dabei zu sein?

Kein Problem, bei uns gibts das Spiel des HSV live im TV - für alle HSV-Fans, nicht bloß für die Mitglieder unseres Fanclubs.

Wo? Im Clubraum der Gaststätte Alexander, Prinzenstraße, 10, mitten in der City.

Die Skizze oben zeigt Euch den Weg vom Hauptbahnhof zu uns.

 

Mehr Infos findet Ihr unter "Der HSV live bei uns".

 

 



Ab jetzt im Volksparkstadion: unser Banner auf der Nord

Dauerkarten haben sowieso die meisten von uns auf der Nordtribüne und im Stadion sind wir ohnehin seit vielen Jahren regelmäßig - nun haben wir unsere Anwesentheit im Volksparkstadion auch sichtbar gemacht.

 

Mit Beginn der Saison 2017/18 sind wir auf der Nordtribüne mit einem Fanklub-Banner dabei - im C-Rang vor dem Aufgang 28C. Diesen Platz hat uns die HSV-Fanbetreuung zugewiesen, mit dem wir vollauf zufrieden sind, da einige Mitglieder in der Nähe ihre Dauerkarten-Sitzplätze haben.

Wir haben uns bewusst gegen einen Banner mit unserem Fanklub-Namen und für eine schlichte, aber prägnante Botschaft entschieden. Unser Banner ziert auf blau-weiß-schwarzem Untergrund der Schriftzug "Hannover" mit der HSV-Raute im Buchstaben O - eine klare Ansage, dass in der niedersächsischen Landeshauptstadt auch die HSV-Raute vertreten ist.

Inzwischen haben wir die Rückmeldung erhalten, dass unser Banner mit seiner Größe von drei Metern Länge und 1,50 Metern Höhe und der Schlichtheit sehr gut im Stadion zu lesen ist. Wir hoffen, Euch gefällt es ebenso wie uns.

mehr lesen

OFC HH.B.H bei der Westkurvenmeisterschaft

So, die Westkurvenmeisterschaft 2017 ist für uns gespielt, und wir haben bei unserer Premiere das Ziel erreicht, ein Tor zu erzielen. Wir sagen an dieser Stelle unseren Ultra Queens noch mal 1000-Dank für den unfassbar genialen Jubel nach dem Tor und den allgemeinen Support. Spitze, Deerns !!
Danke sagen wir auch unserem Spielertrainer und OFC-Mitglied Daniel, der nicht nur das Team grundsätzlich motiviert, sondern durch seine taktische Meisterleistung unser Jahrhundertor bei der WKM erst möglich gemacht hat. Wir haben ihn nach dem Turnier selbstverständlich mit einem unbefristeten Trainervertrag bedacht und als "ewigen" OFC Trainer gekürt!
Wir sind jetzt angefixt, kommen nächstes Jahr wieder und kündigen schon mal zwei Tore an. Mindestens. 
In diesem Sinne: Unser Hafen HSV !

mehr lesen

Hörspielboxen für MHH-Kinderklinik

Zwei Städte, eine Leidenschaft, unser Hafen HSV:


Getreu unserem OFC-Motto fühlen wir uns nicht nur Hamburg verbunden, sondern auch unserer Heimatstadt Hannover.
Und weil das so ist, unterstützen wir hier in Hannover immer mal wieder gemeinnützige oder soziale Einrichtungen - im Zeichen der Raute.
Aus dem Erlös unserer HSV-Tippspielrunde zur Spielübertragung in unserer "Dinohölle" haben wir diesmal der Kinderklinik der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) zwei Tonieboxen mit Hörspielfiguren im Wert von knapp 300 Euro angeschafft und der Abteilung übergeben. Tonieboxen sind Hörspiel-Würfel für Kinder ab drei Jahren, das Hörspiel wird auf eine Hörfigur - den Tonies - gespeichert und abgespielt.Vorteil: zerkratzte Kinder-CDs gehören der Vergangenheit an.

 

Wir wünschen den Kindern viel Spaß damit und eine baldige Genesung!

 

Bei der Übergabe waren dabei (von links):
MHH-Kinderärztin Franziska Wert, Thorsten Altena, Andreas Voigt, Pflege-Bereichsleiterin Swanette Zwafink, Alexander Oest.

0 Kommentare

Spielerbesuch von Christian Mathenia bei der Hamburger Botschaft Hannover

Unsere aktuelle Nummer eins zum Fanklubbesuch am 28.November 2016 in Hannover – wir waren hoch erfreut von dieser Nachricht.

Wir trafen dann auf einen bestens gelaunten Christian Mathenia, der sogar deutlich vor der verabredeten Zeit auf den Hof der Gaststätte Alexander fuhr, seit der Saison 2014/25 unsere Homebase. Begleitet wurde Christian von Martin Oetjens, Vize-Chef des Supporters Club, den wir zu den aktuellen Entwicklungen im SC und anstehenden Projekten auch gleich befragen konnten.

Offen, frisch, hoch sympathisch - mit Christian entwickelte sich von Beginn an ein Fanklub-Besuch, der von gegenseitigem Vertrauen und Respekt geprägt war. Berührungsängste gegenüber den Fans? Nicht mit dem HSV-Keeper. Gut zwei Stunden beantwortete der 24-Jährige alle Fragen rund um seine Person, um den HSV und die aktuelle sportliche Situation. Aus manchen Antworten hätte der Hamburger Boulevard sicher gerne eine Schlagzeile gemacht – nicht so bei uns, denn Vertraulichkeit war die Maxime des Nachmittags. Für uns auswärtige HSV-Fans, die das Team lediglich von der Nordtribüne aus oder in fremden Stadien beobachten, war der (grobe) Einblick ins Innenleben unseres Lieblingsteams mit das Spannendste, wie etwa: Wer sind die „Leader“? Wie hat Johan Djourou den Verlust der Kapitänsbinde aufgenommen? Warum ist Alen Halilovic zuletzt nicht mal mehr im Kader? Wie läuft der interne Zweikampf mit Rene Adler um die Nummer eins im Tor des HSV? Ist Emir Spahic auch im Team der „harte Hund“? Was macht Markus Gisdol anders als sein Vorgänger? Am Ende blieb Christian Mathenia gut drei Stunden – für uns Ausdruck, dass es ihm in Hannover bei uns Botschaftern gefallen hat. Was nehmen wir und unser Gast mit von diesem Besuch? Wir, dass sich das Team intern scheinbar gefunden hat und alles daran setzt, den Abstieg zu verhindern. Christian, dass wir Fans weiterhin hinter der Mannschaft stehen - und den HSV bedingungslos weiter supporten. Im Volksparkstadion und auswärts gleichermaßen. Zum Abschied bekamen wir ein Mathenia-Trikot mit Original-Autogramm geschenkt, das eingerahmt in unserer „Dinohölle“ einen Ehrenplatz bekommt. Im Gegenzug überreichten wir Botschafter unseren Gästen einen OFC-Wimpel als Erinnerung an den Fanklubbesuch hier bei uns in Hannover.

21 Kommentare

OFC Hamburger Botschaft Hannover heading for Glasgow Rangers

Glasgow Rangers and Hamburger SV are connected by a close friendship since years, including visits of each others matches. Even some guys of our fanclub were heading to Glasgow, to support the famous Rangers on a home match. On this trip, we met Ricki Neill, who took us by the hand and prepared the ground for a great night (for future generations: visit the Bristol Bar!). Ricki introduced himself as "Director at Rangers First", what none of us could sort out in the first place. After some sunday google sessions, it has shown out, that he’s got a very interesting project running. In the meantime, Ricki was so convincing, that our fan club became a proud member of Rangers First. In the meantime, Ricki was so convincing, that our fan club became a proud member of Rangers First.

Rangers First is a supporters trust in the form of a non-profit organisation (community interest company, CIC), which makes it its business to aquire as much Rangers shares as possible. After several financial problems in the clubs past, e.g. leading to insolvency in 2012 and subsequent further misusage of club assets, many fans withdrew from the Rangers. Rangers First now tries to influence the club in a way to achieve transparency and control.

Rangers First was founded in March 2014 and actually has about 14.000 members, currently holding 3,5% of the club shares. The project was developed with support by Supporters Direct, which is a british governmental organisation, even coaching some famous fan projects, like AFC Wimbledon and FC United of Manchester.In principle, there are 4 models of Rangers First engagement.

Regular contribution:

  • The Fan: 5£ per month, or 60£ per year (7€/83€)
  • The Supporter: 10£ per month, or 120£ per year (14€/166€)
  • The Founder: 18,72£ per month, or 224,64£ per year (25€/310€)

or single contribution:

  • Club 1872: 500£ (690€) for a lifelong membership (restricted to 1872 members, by the way, Jörg 'Ali' Alberts is among them)

We had a short interview with Ricki on this interesting project.

 

In Germany, we are happy, still to have the so called 50+1 rule, meaning that the club must hold the majority of the percentage of votes in the company controlling the professional football team, even though this is undermined in many cases. The situation in Great Britain is completely different, and a little hard to understand from outside. Can you give a short overview on the structures and dependencies between ownership, control boards and team management, especially for Glasgow Rangers?

Fan Ownership is quite new to the United Kingdom and unfortunately many fans have not taken on the idea yet. It’s only been when teams seem to get in to trouble that the fans then seek to help out their club. My personal goal would be 25.1% as that is when important assets can’t be sold without us knowing about it and being able to put a stop to it if necessary. Mark Warburton has been an excellent signing for Rangers so far. He is starting to change many things in Ibrox starting from the youths all the way up. His attacking style football has been welcomed by the fans and we look forward competing against Celtic next year.

Glasgow Rangers were distressed by several financial disasters in the last years. What was the motivation to form a fan based ownership community on this background? Were you confident, to accomplish such success in the first place? Did you have examples from other clubs doing something similar?

After Rangers went in to administration, a group of Rangers fans got together to come up with ideas on how they could help the club get back to where they should be, at the top of the league and fighting for a place in champions league football. The group of fans heard a presentation from supporters direct regarding the Community Interest Company and this was the route that they decided to take. The group of fans approached the company that I work for ‘reflexblue’ and asked if we would be able to help them market the idea. Membership was a bit slow at the start and we only really had about 400 members but everytime there was another bad news story heading towards Rangers our membership would take an increase. I then stood for election to be a director for Rangers First and was honored to be voted in. Personally I knew how big Rangers First could be as we have an amazing support worldwide, within a year we raised over £1.2 million pounds and owned 3.52% in the club. It’s been an amazing achievement by the RF members.

On your Webpage, you are stating Supporters Direct as an advisory body for your project. Supporters Direct is a UK government organisation assisting supporters trusts in gaining influence on their clubs, how did they help you?

At the start we received info from Richard Atkinson but did not officially join supporters direct. They are now helping us with our latest elections and we are going to ask our members if they would like to join supporters direct in the near future.

There is another group of supporters shareholders, the "Rangers Supporters' Trust". Are they still active, are you in contact (or competition) with them?

Yes the Rangers Supporters Trust are still active and doing many good things for the club. RF and RST both want what is best for the club.

How do you increase your shares, do you purchase at the stock exchange one by one, or do you need other shareholders to sell?

Since Rangers are not listed at the moment, it’s slightly harder to buy shares but we have board members of RF who are constantly talking to stock brokers and trying to buy more shares.

Ranger First is set up as a community interest company (CIC). Is there a kind of control mechanism, to ensure that collected money is spent in terms of the supporters?

Our main aim is to keep on buying shares and once we get to 5% I think we should contact our members and ask what they think we should do moving forward. We’re not restricted to just buying shares, we could invest in the training ground etc.

You are one of the diretors of Rangers First. As the project is growing, can you still manage to fullfill this position beside your main occupation?

I’m very lucky to have the support of my family, friends and my work place have been excellent. Being a director of RF is like a full time job but it’s something that I really believe in and I hope to be re-elected so that I can keep on going and trying to get Rangers back to the top.

Rangers First holds 3.5% of Rangers shares now and is the 8th largest shareholder, how much is your impact on the club administration, are you noticed as a serious contributor?

We are now having regular meetings with the club and I hope that as we invest in more shares then we’ll become a big part of Rangers Football Club in the future. I would like to thank the support we’ve received from yourself and the Hamburg support. I feel we could learn so many things from the Hamburg fans group. The relationship between Hamburg and Rangers has always had a strong link and I hope that we can build on this in the future. All the best
Ricki Neill

 

0 Kommentare

Ab jetzt im Volksparkstadion: unser Banner auf der Nord

Dauerkarten haben sowieso die meisten von uns auf der Nordtribüne und im Stadion sind wir ohnehin seit vielen Jahren regelmäßig - nun haben wir unsere Anwesentheit im Volksparkstadion auch sichtbar gemacht.

 

Mit Beginn der Saison 2017/18 sind wir auf der Nordtribüne mit einem Fanklub-Banner dabei - im C-Rang vor dem Aufgang 28C. Diesen Platz hat uns die HSV-Fanbetreuung zugewiesen, mit dem wir vollauf zufrieden sind, da einige Mitglieder in der Nähe ihre Dauerkarten-Sitzplätze haben.

Wir haben uns bewusst gegen einen Banner mit unserem Fanklub-Namen und für eine schlichte, aber prägnante Botschaft entschieden. Unser Banner ziert auf blau-weiß-schwarzem Untergrund der Schriftzug "Hannover" mit der HSV-Raute im Buchstaben O - eine klare Ansage, dass in der niedersächsischen Landeshauptstadt auch die HSV-Raute vertreten ist.

Inzwischen haben wir die Rückmeldung erhalten, dass unser Banner mit seiner Größe von drei Metern Länge und 1,50 Metern Höhe und der Schlichtheit sehr gut im Stadion zu lesen ist. Wir hoffen, Euch gefällt es ebenso wie uns.

mehr lesen

OFC HH.B.H bei der Westkurvenmeisterschaft

So, die Westkurvenmeisterschaft 2017 ist für uns gespielt, und wir haben bei unserer Premiere das Ziel erreicht, ein Tor zu erzielen. Wir sagen an dieser Stelle unseren Ultra Queens noch mal 1000-Dank für den unfassbar genialen Jubel nach dem Tor und den allgemeinen Support. Spitze, Deerns !!
Danke sagen wir auch unserem Spielertrainer und OFC-Mitglied Daniel, der nicht nur das Team grundsätzlich motiviert, sondern durch seine taktische Meisterleistung unser Jahrhundertor bei der WKM erst möglich gemacht hat. Wir haben ihn nach dem Turnier selbstverständlich mit einem unbefristeten Trainervertrag bedacht und als "ewigen" OFC Trainer gekürt!
Wir sind jetzt angefixt, kommen nächstes Jahr wieder und kündigen schon mal zwei Tore an. Mindestens. 
In diesem Sinne: Unser Hafen HSV !

mehr lesen

Hörspielboxen für MHH-Kinderklinik

Zwei Städte, eine Leidenschaft, unser Hafen HSV:


Getreu unserem OFC-Motto fühlen wir uns nicht nur Hamburg verbunden, sondern auch unserer Heimatstadt Hannover.
Und weil das so ist, unterstützen wir hier in Hannover immer mal wieder gemeinnützige oder soziale Einrichtungen - im Zeichen der Raute.
Aus dem Erlös unserer HSV-Tippspielrunde zur Spielübertragung in unserer "Dinohölle" haben wir diesmal der Kinderklinik der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) zwei Tonieboxen mit Hörspielfiguren im Wert von knapp 300 Euro angeschafft und der Abteilung übergeben. Tonieboxen sind Hörspiel-Würfel für Kinder ab drei Jahren, das Hörspiel wird auf eine Hörfigur - den Tonies - gespeichert und abgespielt.Vorteil: zerkratzte Kinder-CDs gehören der Vergangenheit an.

 

Wir wünschen den Kindern viel Spaß damit und eine baldige Genesung!

 

Bei der Übergabe waren dabei (von links):
MHH-Kinderärztin Franziska Wert, Thorsten Altena, Andreas Voigt, Pflege-Bereichsleiterin Swanette Zwafink, Alexander Oest.

0 Kommentare

Spielerbesuch von Christian Mathenia bei der Hamburger Botschaft Hannover

Unsere aktuelle Nummer eins zum Fanklubbesuch am 28.November 2016 in Hannover – wir waren hoch erfreut von dieser Nachricht.

Wir trafen dann auf einen bestens gelaunten Christian Mathenia, der sogar deutlich vor der verabredeten Zeit auf den Hof der Gaststätte Alexander fuhr, seit der Saison 2014/25 unsere Homebase. Begleitet wurde Christian von Martin Oetjens, Vize-Chef des Supporters Club, den wir zu den aktuellen Entwicklungen im SC und anstehenden Projekten auch gleich befragen konnten.

Offen, frisch, hoch sympathisch - mit Christian entwickelte sich von Beginn an ein Fanklub-Besuch, der von gegenseitigem Vertrauen und Respekt geprägt war. Berührungsängste gegenüber den Fans? Nicht mit dem HSV-Keeper. Gut zwei Stunden beantwortete der 24-Jährige alle Fragen rund um seine Person, um den HSV und die aktuelle sportliche Situation. Aus manchen Antworten hätte der Hamburger Boulevard sicher gerne eine Schlagzeile gemacht – nicht so bei uns, denn Vertraulichkeit war die Maxime des Nachmittags. Für uns auswärtige HSV-Fans, die das Team lediglich von der Nordtribüne aus oder in fremden Stadien beobachten, war der (grobe) Einblick ins Innenleben unseres Lieblingsteams mit das Spannendste, wie etwa: Wer sind die „Leader“? Wie hat Johan Djourou den Verlust der Kapitänsbinde aufgenommen? Warum ist Alen Halilovic zuletzt nicht mal mehr im Kader? Wie läuft der interne Zweikampf mit Rene Adler um die Nummer eins im Tor des HSV? Ist Emir Spahic auch im Team der „harte Hund“? Was macht Markus Gisdol anders als sein Vorgänger? Am Ende blieb Christian Mathenia gut drei Stunden – für uns Ausdruck, dass es ihm in Hannover bei uns Botschaftern gefallen hat. Was nehmen wir und unser Gast mit von diesem Besuch? Wir, dass sich das Team intern scheinbar gefunden hat und alles daran setzt, den Abstieg zu verhindern. Christian, dass wir Fans weiterhin hinter der Mannschaft stehen - und den HSV bedingungslos weiter supporten. Im Volksparkstadion und auswärts gleichermaßen. Zum Abschied bekamen wir ein Mathenia-Trikot mit Original-Autogramm geschenkt, das eingerahmt in unserer „Dinohölle“ einen Ehrenplatz bekommt. Im Gegenzug überreichten wir Botschafter unseren Gästen einen OFC-Wimpel als Erinnerung an den Fanklubbesuch hier bei uns in Hannover.

21 Kommentare

OFC Hamburger Botschaft Hannover heading for Glasgow Rangers

Glasgow Rangers and Hamburger SV are connected by a close friendship since years, including visits of each others matches. Even some guys of our fanclub were heading to Glasgow, to support the famous Rangers on a home match. On this trip, we met Ricki Neill, who took us by the hand and prepared the ground for a great night (for future generations: visit the Bristol Bar!). Ricki introduced himself as "Director at Rangers First", what none of us could sort out in the first place. After some sunday google sessions, it has shown out, that he’s got a very interesting project running. In the meantime, Ricki was so convincing, that our fan club became a proud member of Rangers First. In the meantime, Ricki was so convincing, that our fan club became a proud member of Rangers First.

Rangers First is a supporters trust in the form of a non-profit organisation (community interest company, CIC), which makes it its business to aquire as much Rangers shares as possible. After several financial problems in the clubs past, e.g. leading to insolvency in 2012 and subsequent further misusage of club assets, many fans withdrew from the Rangers. Rangers First now tries to influence the club in a way to achieve transparency and control.

Rangers First was founded in March 2014 and actually has about 14.000 members, currently holding 3,5% of the club shares. The project was developed with support by Supporters Direct, which is a british governmental organisation, even coaching some famous fan projects, like AFC Wimbledon and FC United of Manchester.In principle, there are 4 models of Rangers First engagement.

Regular contribution:

  • The Fan: 5£ per month, or 60£ per year (7€/83€)
  • The Supporter: 10£ per month, or 120£ per year (14€/166€)
  • The Founder: 18,72£ per month, or 224,64£ per year (25€/310€)

or single contribution:

  • Club 1872: 500£ (690€) for a lifelong membership (restricted to 1872 members, by the way, Jörg 'Ali' Alberts is among them)

We had a short interview with Ricki on this interesting project.

 

In Germany, we are happy, still to have the so called 50+1 rule, meaning that the club must hold the majority of the percentage of votes in the company controlling the professional football team, even though this is undermined in many cases. The situation in Great Britain is completely different, and a little hard to understand from outside. Can you give a short overview on the structures and dependencies between ownership, control boards and team management, especially for Glasgow Rangers?

Fan Ownership is quite new to the United Kingdom and unfortunately many fans have not taken on the idea yet. It’s only been when teams seem to get in to trouble that the fans then seek to help out their club. My personal goal would be 25.1% as that is when important assets can’t be sold without us knowing about it and being able to put a stop to it if necessary. Mark Warburton has been an excellent signing for Rangers so far. He is starting to change many things in Ibrox starting from the youths all the way up. His attacking style football has been welcomed by the fans and we look forward competing against Celtic next year.

Glasgow Rangers were distressed by several financial disasters in the last years. What was the motivation to form a fan based ownership community on this background? Were you confident, to accomplish such success in the first place? Did you have examples from other clubs doing something similar?

After Rangers went in to administration, a group of Rangers fans got together to come up with ideas on how they could help the club get back to where they should be, at the top of the league and fighting for a place in champions league football. The group of fans heard a presentation from supporters direct regarding the Community Interest Company and this was the route that they decided to take. The group of fans approached the company that I work for ‘reflexblue’ and asked if we would be able to help them market the idea. Membership was a bit slow at the start and we only really had about 400 members but everytime there was another bad news story heading towards Rangers our membership would take an increase. I then stood for election to be a director for Rangers First and was honored to be voted in. Personally I knew how big Rangers First could be as we have an amazing support worldwide, within a year we raised over £1.2 million pounds and owned 3.52% in the club. It’s been an amazing achievement by the RF members.

On your Webpage, you are stating Supporters Direct as an advisory body for your project. Supporters Direct is a UK government organisation assisting supporters trusts in gaining influence on their clubs, how did they help you?

At the start we received info from Richard Atkinson but did not officially join supporters direct. They are now helping us with our latest elections and we are going to ask our members if they would like to join supporters direct in the near future.

There is another group of supporters shareholders, the "Rangers Supporters' Trust". Are they still active, are you in contact (or competition) with them?

Yes the Rangers Supporters Trust are still active and doing many good things for the club. RF and RST both want what is best for the club.

How do you increase your shares, do you purchase at the stock exchange one by one, or do you need other shareholders to sell?

Since Rangers are not listed at the moment, it’s slightly harder to buy shares but we have board members of RF who are constantly talking to stock brokers and trying to buy more shares.

Ranger First is set up as a community interest company (CIC). Is there a kind of control mechanism, to ensure that collected money is spent in terms of the supporters?

Our main aim is to keep on buying shares and once we get to 5% I think we should contact our members and ask what they think we should do moving forward. We’re not restricted to just buying shares, we could invest in the training ground etc.

You are one of the diretors of Rangers First. As the project is growing, can you still manage to fullfill this position beside your main occupation?

I’m very lucky to have the support of my family, friends and my work place have been excellent. Being a director of RF is like a full time job but it’s something that I really believe in and I hope to be re-elected so that I can keep on going and trying to get Rangers back to the top.

Rangers First holds 3.5% of Rangers shares now and is the 8th largest shareholder, how much is your impact on the club administration, are you noticed as a serious contributor?

We are now having regular meetings with the club and I hope that as we invest in more shares then we’ll become a big part of Rangers Football Club in the future. I would like to thank the support we’ve received from yourself and the Hamburg support. I feel we could learn so many things from the Hamburg fans group. The relationship between Hamburg and Rangers has always had a strong link and I hope that we can build on this in the future. All the best
Ricki Neill

 

0 Kommentare

Hermine goes for Gold - Platz 1 für unsere Ente beim NKR Entenrennen 2016

Wir haben es tatsächlich geschafft: "Hermine", unsere HSV-Fanente, wurde beim Online-Voting zum NKR-Entenrennen beim Maschseefest 2016 auf Platz eins gewählt - gegen 98 Mitbewerber!

Wir hatten ja öffentlich über Fanbetreuung und Supporters Club zum Voting für uns aufgerufen -  und wir stellen fest: Auf Euch ist Verlass, HSVer!

Wir können nicht nur Zoltan Stieber zum Spieler der Saison in Nürnberg machen, wir können auch in Hannover eine HSV-Ente auf Platz eins wählen! Super Support! ;-)

 

Wir, die Hamburger Botschaft Hannover, sagen dafür Danke.

Ihr für uns! Wir für den HSV!

 

Leider hat es beim anschließenden Entenrennen auf dem Maschsee (mit Anschub durch einen Riesenventilator der Feuerwehr) nicht für eine Platzierung gereicht. Die angedachte Spende für den Hamburger Weg muss von daher leider entfallen. Immerhin: Mit unserem Startgeld von 100 Euro unterstützen wir über die NKR leukämiekranke Menschen.

 

Die Siegerehrung hatte am Sonnabend, 13.August, nachmittags auf der Terrasse des Courtyard-Hotels am Nordufer des Maschsees stattgefunden, an der auch Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok teilnahm. Aus der Hand des OBs bekam unser Vorsitzender schließlich die Auszeichnung überreicht.

Kommentar des Oberbürgermeisters: "Sieht wirklich gut aus die Ente im HSV-Stadion. Besonders gefällt mir, dass die  96-Ente an der Seite der HSV-Ente steht und noch kleine Herzen hat. Das dokumentiert die Fanfreundschaft, die es zwischen dem HSV aus Hannover und dem HSV aus Hamburg ja gibt."

 

An dieser Stelle sagen wir auch unserer Entendesignerin Nicci vielen lieben Dank, die in Heimarbeit die Fanente gebastelt und auch die Idee dazu hatte, die 17 Mannschaften der Saison 2015/2016 als kleine Enten mit auf den Rasen des Volksparkstadions zu bringen.

 

Der Sieg beim online-Voting, das über drei Wochen ging, hat unserer Blau-weiß-schwarzen Sache hier in Hannover enorme Popularität gegeben, da zahlreiche Medien darüber berichtet haben.

 

Eure Hamburger Botschaft Hannover

 

 

 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

H96 II vs HSV U21

Unter dem Motto "Zwei Städte | Eine Leidenschaft | Unser Hafen HSV!" war es mal wieder so weit - die neu formierte HSV U21 war am Sonnabend, 13.August, zu Gast im Ricklinger Beekestadion bei H96 II.

 

Inzwischen fast schon traditionell haben wir uns auch dieses Jahr dem Aufruf von "HSV - Bist unser Leben" (Facebook) angeschlossen und haben in Zusammenarbeit zum Support der "Hamburger Amateure" eingeladen. Unser Eindruck ist, dass dieses Spiel mittlerweile eine immer größere Resonanz in Hannover sowie im Umland, aber auch durch Fan-Gruppen in Hamburg erfährt - rund 150 HSVer & Sympathisanten drückten der U21 diesmal die Daumen! Zum ersten Mal konnten wir auch Freunde aus Bielefeld begrüßen. In der Pre-Bundesligazeit ist es ein wohltuendes Treffen, um mit (zum Teil gesichts-und namenbekannten) HSVern in Hannover eine Mannschaft vom "Heiligen HSV" anzufeuern.

 

Nach lockerem Treffen unter dem traditionsreichen "Schwanz" vom Ernst-August-Denkmal am Hannover HBF zogen wir zum Kröpcke, um mit der Linie "7" zur S-Bahnstation Beekestraße zu gelangen - dies geschah bereits alles in freundlicher Anteilnahme der hannoverschen Schutzpolizei (es sei angemerkt: weder vor noch nach dem Spiel kam es  zu irgendwelchen "brenzlichen" Situationen). An der Beekestraße angekommen, bewegte sich der Tross  Richtung Beekestadion durch die idyllisch  gelegenen Schrebergärten. Ohne nennenswerte Verluste auf dem Weg zum Stadion, wurde im freundlichen Klönschnack mit der Ordnern "eingecheckt". An dieser Stelle  ein Lob an die Ordner, die aus unserer Sicht einen tollen Job gemacht haben - freundlich, hilfsbereit, zu Scherzen aufgelegt und mit Hand anfassend beim Aufhängen der Banner: So stellt man es sich als Gastfan vor. Und dabei gilt natürlich: Wie man jemanden begegnet, so auch das Echo! Fazit: Immer hanseatisch bleiben, dann kommt man gut durch die Welt!

Lustig: Einige von uns wurden von den Ordnern sogar freundlich begrüßt: "Na, auch wieder hier? Viel Spaß."

 

Zum Spiel - erfreulich "gefestigt" präsentierte sich unsere U21. Zu Freude der anwesenden "Hamburger" ging die Truppe schnell in der siebten Minute durch Daouri in Führung. Die Fans sahen ein munteres Spielchen, indem sich die H96 II immer mehr Spielanteile in der 1. Halbzeit sicherte. Unsere U21 jedoch auch mit Kontern immer wieder für Gefahr sorgte. Als bester Mann und Rückhalt erwies sich unser Keeper Mickel, der mit seinen Paraden die Hannoveraner schier zur Verzwfeilung brachte.

 

In der zweiten Halbzeit verschoben sich die Spielanteile und man konnte gut erkennen, das unsere U21 Fußball spielen kann, lediglich die Kaltschnäuzigkeit fehlt den Youngstern noch. H96 II warf ab der 75. alles nach vorne, kam aber nicht zu Zählbaren, bis ein Schüsschen in der 93. Minuten vom ansonsten hervorragend haltendem Tom Mickel unglücklich pariert wurde - nämlich mehr oder minder ins eigene Tor! What a mess! Das gibts doch nicht! Die einzige Aktion, die der Schiedsrichter noch vollführte, war der Abpfiff! Sehr - sehr unglücklich für unsere U21!

Insgesamt ging das Unentschieden aber durchaus in Ordnung, und die HSV-Spieler holten sich den verdienten Schlussapplaus bei uns Fans ab.

 

Wir freuen uns bereits auf das nächste Spiel der U21 im Umkreis von Hannover - Havelse check, H96 II check, fehlen noch VfV Hildesheim

und 1. FC Germania Egestorf/Langreder.

 

Bis dahin

Eure Hamburger Botschaft Hannover!

 

 

mehr lesen 7 Kommentare

5 Jahre OFC Hamburger Botschaft Hannover

Geburtstag haben wir ja traditionell im Januar, in der Regel machen wir es aber wie die Queen aus England: Wir feiern im Sommer!

Zu unserem Fünfjährigen sollte es diesmal eine Bootstour sein.

 

Was uns besonders freut: Auch unsere auswärtigen Mitglieder, etwa aus Hamburg, waren zu uns nach Hannover gekommen, um ihren  OFC abzufeiern. Klasse, Leute!

 

Und so haben wir am Sonnabend, 6.August, das Üstra-Partyboot "Niedersachsen" gemietet und sind fünf Stunden über den Maschsee geschippert. Der Termin war gleichwohl gut überlegt - zeitgleich fand nämlich das Maschseefest 2016 statt, Niedersachsens größte Sommersause, die in diesem Jahr rund 1,7 Millionen Besucher in ihren Bann gezogen hatte.

 

Das Ufer des Sees war also gut bis sehr gut mit Partyvolk bevölkert, unser öffentlicher Auftritt mit reichlich HSV-Beflaggung blieb folglich nicht lange unbemerkt.

Ein paar Zurufe hier, ein paar Frotzeleien da, aber auch viele HSV-Fans am Ufer, die uns zujubelten, kennzeichneten unsere Bootstour.

 

Einen Zwischenstopp hatten wir zum frühen Abend hin beim "Hamborger Veermaster", dem Partylokal von der Reeperbahn, für einen Snack eingelegt.

Auch dort hatte man unsere Truppe auf dem See längst bemerkt, freundlich outete sich unsere Bedienung ebenfalls als HSV-Fan. So muss das sein!

 

Eine insgesamt fantastische Geburtstagsfeier endete allerdings mit dem Verlust eines Handys. Ein Mitglieder ließ es aus Versehen in den See fallen und musste es schlussendlich vom Boden wieder hochholen - mit Erfolg. Das erklärt das nachfolgende Schwimmfoto.

 

Fünf Jahre Hamburger Botschaft Hannover - bislang eine Erfolgsgeschichte.

Und sie wird fortgeschrieben...

 

Zwei Städte

Eine Leidenschaft

Unser Hafen HSV!   

 

 

mehr lesen 2 Kommentare

H96 II vs HSV U21  - 2 Städte | Eine Leidenschaft | Unser Hafen HSV!

Moin HSVer! 

Selbstverständlich beteiligen wir uns auch bei diesem Aufruf zum Support der HSV U21 in Hannover beim Spiel der Regionalliga Nord bei H96 II.

 

Unterstützt diesen Aufruf von den BBHH via Facebook unter folgendem Link:

Blue Brothers Hamburg via Facebook

 

Wir können euch nur empfehlen auch hier (wie auch in Havelse) unser Zwote zu unterstützen! Es erwarten euch ein schönes Stadion, nette Atmosphäre, Fußballfieber und der HSV! 

 

Solltet Ihr Fragen haben, wie gewohnt bitte per Kommentarfunktion und /oder Mail sowie Facebook|Twitter sind wir zu erreichen!

 

2 Städte | Eine Leidenschaft | Unser Hafen HSV!

 

 

0 Kommentare

OFC Bestellfristen Hinrunde 2016/2017 Auswärtsspiele

Moin OFC!

 

Anbei die Bestellfristen (Auswärtsspiele) für OFCs.

 

### Leverkusen vs HSV ### |Bestellfrist: 25.07.2016|

### Freiburg vs HSV ### |Bestellfrist: 03.08.2016|

### Hertha vs HSV ### |Bestellfrist: 10.08.2016|

### Gladbach vs HSV ### |Bestellfrist: 30.08.2016|

### Köln vs HSV ### |Bestellfrist: 13.09.2016|

### Hoffenheim vs HSV ### |Bestellfrist: 04.10.2016|

### Darmstadt vs HSV ### |Bestellfrist: 18.10.2016|

### Mainz vs HSV ### |Bestellfrist: 01.11.2016|

### Wolfsburg vs HSV ### |Bestellfrist: 01.12.2016|

 

4 Kommentare

Hermine goes NKR Entenrennen 2016

Abgabe von Hermine bei Kaufhof
Abgabe von Hermine bei Kaufhof

Moinsen!

 

Aus einer Idee während eines OFC-Stammtisches, ist Hermine geboren worden. Hermine soll unsere OFC-Farben beim diesjährigen NKR Entenrennen in Hannover vertreten. Hintergrund der Idee ist, dass wir vom OFC uns in Hannover sozial engagieren wollen -und ein bis zwei Mal im Jahr unsere Spendenkasse wohltätigen Zwecken in und um Hannover zukommen zu lassen, um somit unsere Verwurzelung in der Region Hannover zu dokumentieren.

Eine unserer ersten Spendenaktionen möchten wir mit dem jährlich in Hannover stattfindenen NKR-Entenrennen verbinden. Die NKR Gesellschaft ist eine überregional arbeitendendes Stammzellspender-Register in Deutschland und richtet das NKR-Entenrennen aus.  Die Erlöse aus dem Startgeld sowie weitere Spenden rund um das Ergeignis werden für die Finanzierung von Ersttypisierungen eingesetzt. Wir vom OFC haben uns für das Rennen der "Big Ducks" entschieden. Impressionen zum "Big Duck"-Rennen aus 2015 findet Ihr hier:  Impressionen aus 2015

 

Nun war es also so weit. Nach wochenlanger Kleinstarbeit hat unsere "Entenbeauftragte" Nicci die OFC Ente Hermine designed und fertig gestellt. Direkt am ersten Tag der Abgabefrist am 30.06.2016 haben Uwe, Vize und ich die Ente bei Kaufhof abgeben (Siehe Bildergalerie). Am 04.07 wird Kaufhof alle Enten fotografieren lassen, damit diese in einer Extrabeilage ab dem 15.07 in der NP und HAZ präsentiert werden können. Gleichzeitig ab dem 14.07 werden die Big-Ducks in den Schaufenstern bei Galeria Kaufhof ausgestellt und können in den kommenden Wochen bewundert werden. Wo genau? Galeria Kaufhof An der Marktkirche, Seilwinder Straße 8. Der Votingzeitraum für die schönste Ente beginnt ab dem 15.07 und endet am 06.08.2016. Das "große" Entenrennen findet im Rahmen des Maschsee-Festes am 13.08 16 Uhr statt. Schirmherr Oberbürgermeister Stefan Schostok wird den Startschuß geben.

 

Wir vom OFC haben ja die vage Hoffnung, dass Hermine eine gute Rolle spielen wird, entweder beim Voting oder aber beim Rennen. So oder so unterstützen wir hiermit ein tolles Projekt und freuen uns auf die spannenden Tage, die mit dem Entenrennen 2016 verbunden sind.

 

Ihr wollt Eure Stimme unserer Ente "Hermine" geben?

Hier könnt Ihr abstimmen, die "Hamburger Botschaft Hannover" hat die Nummer 43

www.neuepresse.de/entenrennen   oder

www.haz.de/entenrennen

 

Die Abstimmung läuft bis Sonnabend, 6.August

 

 

mehr lesen 0 Kommentare